Nutzfahrzeuge

Produktionsstart für den großen Hyundai-Transporter > mehr...

Truck Trial 2015: Das Team HS-Schoch wird Europameister > mehr...

Zusätzliche Traktion: Zehn Jahre MAN HydroDrive > mehr...

Neuer Hyundai-Händler für Kompaktmaschinen im Rhein-Main-Gebiet > mehr...

Konzernverbundene Unternehmen: Wie ist die Vertraulichkeit sicher zu stellen?> mehr...
Vergaberecht für die Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen> mehr...
Baustellen-Lärm vor Gericht> mehr...
Unkraut elektrisch bekämpfen> mehr...
Kommunikative Plattform: Kanalsanierungstage auf der NordBau> mehr...
Planer-Umfrage: Vermehrter Starkregen führt zum Umdenken> mehr...

Isuzu: Sonderangebote mit aktualisierten Motoren

FLÖRSHEIM, 21.09.2015 – Der Pickup D-Max und die Leicht-Lkw der N-Serie bekommen jetzt überarbeitete Motoren und erfüllen die geforderten Abgasgrenzwerte. Sonst bleibt vieles wie gehabt, man bekommt viel Nutzwert fürs Geld.

 

Isuzu D-Max Dreiseitenkipper

Hart im Nehmen: Isuzu D-Max mit Dreiseitenkipper. | Fotos: Isuzu

 

Von Wolfgang Tschakert  

In Deutschland vertreibt der Fahrzeughersteller Isuzu mit dem Pickup D-Max und den leichten N-Serie-Lkw zwei Nutzfahrzeug-Baureihen, die sich vor allem für das Baugewerbe anbieten. Beide sind vor allem robust und kosten vergleichsweise wenig, mit der Neumotorisierung bleiben sie weiterhin im Geschäft. Für den Pickup D-Max, der in drei Kabinenvarianten und verschiedenen Ausstattungslinien verfügbar ist, kommt alternativlos ein Dieselvierzylinder mit Twinturbo-Beatmung und Common-Rail-Einspritzung zum Einsatz. Aus 2,5 l Hubraum holt er 163 PS Nennleistung und 400 Newtonmeter Drehmoment und erfüllt das Abgasreglement nach Euro 5b. Damit ist er gut gerüstet für das zulässige Zuggesamtgewicht von bis zu 6 Tonnen. Oder für den Winterdienst auf Gehwegen und Nebenstraßen. Ausgestattet mit Schneeschild und Aufbaustreuer für die Ladefläche wird er als Modell „Winterdienst“ angeboten. Er lässt sich weiter mit einer Wanne für den Ladungsträger aufrüsten, der Hersteller bietet ihn auch als Dreiseitenkipper an. 

Isuzu-Lkw N-Serie

Hohe Nutzlast: Isuzu N-Serie, leichter Frontlenker-Lkw mit großer Doppelkabine

Gewichts- und nutzlastseitig darüber positionieren sich die Frontlenker-Lkw der N-Serie. Die 3,5-, 5,5- und 7,5-Tonner erhalten neue Vierzylinder-Diesel, bis 5,5 Tonnen findet ein Euro 6-tauglicher Dreiliter-Triebwerk mit 150 PS und maximal 375 Newtonmeter Drehmoment Verwendung. Im mittelschweren Isuzu-Lkw sorgt der bewährte 5,2-Liter-Vierzylinder für Vortrieb, der jetzt ebenfalls die Euro 6-Abgasgrenzwerte erfüllt. An den Leistungsdaten ändert sich wenig: Nennleistung 140 kW/190 PS und maximal 510 Newtonmeter Drehmoment. Die N-Serie-Lkw sind mit Dreiseitenkipper und mit Ladekran erhältlich, fürs Baugewerbe ist die Doppelkabine ab Werk attraktiv. Damit fährt ein siebenköpfiges Team samt Werkzeug und Material zu Baustelle.