Nutzfahrzeuge

Produktionsstart für den großen Hyundai-Transporter > mehr...

IAA 2015: Mehr Komfort für den Nissan Navara > mehr...

Fiat Doblo: Auch die Diesel erfüllen die Euro 6-Norm > mehr...

Neuer Hyundai-Händler für Kompaktmaschinen im Rhein-Main-Gebiet > mehr...

Österreich: Neues Vergaberecht> mehr...
Normenkontrollrat zum Entwurf des Gesetzes zur Modernisierung des Vergaberechts> mehr...
bi-Praxistest: Profi-Akkumäher im Vergleich> mehr...
Recht: Worauf angehende GaLaBau-Meister achten müssen> mehr...
Neue Vortriebsanlage: Arkil strebt auf den internationalen Markt> mehr...
Siel-Sanierung in Hamburg: Flowtite für die Unterwelt> mehr...
HS Schoch beim Truck Trial 2015

Extremer Geländesport: Hier kommt es auf Traktion, Zuverlässigkeit und fahrerisches Können an.

 

Truck Trial 2015:

Das Team HS-Schoch wird Europameister

LIMBERG (Österreich), 24.09.2015 – Knapp gewonnen ist auch gewonnen: Mit einem zweiten Platz beim letzten EM-Lauf in Limberg vor den Toren Wiens holten sich Marcel Schoch und sein Co-Pilot Johnny Stumpp ihren sechsten Europameister-Titel.

 

So schwer hatten sich die erfolgsverwöhnten Lauchheimer ihre Titelverteidigung nicht vorgestellt. Mit drei Siegen und drei zweiten Plätzen fiel die Entscheidung über den Gesamtsieg der Truck-Trial-Saison erst auf den letzten Metern. Das extrem schwierige und felsige Gelände und der streckenweise matschig lehmige Untergrund machte den Teams das Durchkommen schwer. Zuerst lief alles wie geschmiert, mit einem bequemen Vorsprung ging es in die nächste Prüfung. Dann aber fuhr sich das HS-Team auf weichem Untergrund fest und musste die Sektion abbrechen. Trotz hohen Einsatzes ging der letzte Lauf noch an den direkten Wettbewerber. Aber der zweite Platz im Endlauf genügte dem HS-Schoch-Team zur Titelverteidigung – das Team aus der Ostalb gewinnt zum sechsten Mal die Truck-Trial-Europameisterschaft. wotan