Nachrichten

Girls Day im GaLaBau > mehr...

Die Deutschen lieben ihre Parks > mehr...

demopark Goldmedaille: Erster Voll-Hybrid für Golfrasen > mehr...

bi-Vergleichstest: Akku- gegen Benzinstampfer > mehr...

Baustellen-Lärm vor Gericht > mehr...

Tipps zur Lichtgestaltung > mehr...

Kanalsanierungstage: Schwerpunkt Ausschreibung und Vergabe> mehr...
VOF-Verfahren: Gremienentscheidung nachvollziehbar dokumentieren!> mehr...
Nach Ausbildung: Baugewerbe fordert Bleiberecht für Flüchtlinge > mehr...
Sicherheitstest der BG Bau: Lichtkuppel-Beschichtung besteht mit Bravour> mehr...
Neue Vortriebsanlage: Arkil strebt auf den internationalen Markt> mehr...
Neue App vereinfacht Auswahl von Rohrsanierungs-Verfahren> mehr...

Klimabäume mit Zukunftspotenzial

AUGSBURG, 28.09.2015 - Die Initiative C2tree stellte in Augsburg gemeinsam mit Klaus Körber von der LWG Veitshöchheim und der Baumschule Clasen & Co insgesamt 14 Containerbäume der Zukunft vor.

Präsentation der 14 Klimabäume auf den Deutschen Baumpflegetagen in Augsburg

AUGSBURG, 28.09.2015 - Die Initiative C2tree stellte in Augsburg gemeinsam mit Klaus Körber von der LWG Veitshöchheim und der Baumschule Clasen & Co insgesamt 14 Containerbäume der Zukunft vor.

Nach der Präsentation auf den Deutschen Baumpflegetagen in Augsburg wurden die Jungbäume im Beisein des Augsburger Umweltreferenten Reiner Erben, Prof. Dr. Dirk Dujesiefken, Organisator der Deutschen Baumpflegetage, Klaus Körber von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau sowie Erwin Bauer, Initiator C2tree, im "Klimahain am Königsplatz" der Öffentlichkeit vorgestellt. Nach der zweiwöchigen Ausstellung haben die von der Baumschule Clasen & Co gesponserten Bäume mittlerweile an verschiedenen Standorten im Straßenbegleitgrün der Fuggerstadt ihr neues Zuhause gefunden.
Gerade im urbanen Raum sind Bäume besonders wertvoll, da sie für uns Menschen wichtige Funktionen erfüllen, wie Umweltreferent Reiner Erben bei der Vorstellung der Klimabäume erläuterte. Bäume binden Kohlendioxid, produzieren Sauerstoff, filtern Schadstoffe und Stäube aus der Luft und regulieren Klimaextreme. Bäume erfüllen aber auch Naherholungsfunktionen, haben ortsbildprägenden Charakter und können zur Identifikation mit dem Wohnort führen. Darüber hinaus verbessern sie die Qualität des Wohnraums. Trotz fachgerechter, guter Baumpflege gibt es viele Probleme für die Bäume, wie Rainer Erben weiter ausführte: "Stadtbäume sind quasi andauernd und von allen Seiten gefährdet. Insbesondere die traditionellen Stadtbäume weisen erhebliche Schäden auf und funktionieren nur für wenige Jahre, verlieren schnell an Vitalität und müssen dann frühzeitig ersetzt werden. Wir müssen besser verstehen, was die Pflanzen benötigen. Wenn Bäume in der Stadt reihenweise sterben, ist das ein Problem der Kommunen und natürlich der Bürgerinnen und Bürger, die die Wohlfahrtsfunktionen von Bäumen missen werden. Deshalb steht der Klimahain hier für eine grüne Zukunft mit schönen und gesunden Stadtbäumen."
Die geeigneten Baumsorten sind an der LWG Bayern in den Projekten "Stadtgrün 2021" und "Klimabäume Stutel" auf ihre Stadttauglichkeit unter den Gesichtspunkten des erwarteten Klimawandels getestet worden. Sie sind vor allem trockenheitsresistent und kommen auch mit Spätfrösten zurecht.